HSF Logistics sucht gute Berufskraftfahrer

Doch wodurch zeichnet sich anno 2017 ein guter Berufskraftfahrer aus?

Wir suchen Berufskraftfahrer. Keine Kraftfahrer, sondern gute Berufskraftfahrer. Sie sagen: ‚Wieso? Ein Kraftfahrer ist ein Kraftfahrer!‘ Aber dem ist nicht so. Für den Transport temperaturgeführter Lebensmittel müssen Kraftfahrer schon etwas mehr können. Es reicht nicht, nur von A nach B zu fahren.

Unsere Güter bestehen zu 90 % aus gekühltem oder tiefgefrorenem Fleisch, und während des Transports ist der Kraftfahrer für die Produkte und deren logistische Bearbeitung verantwortlich. Ist die Temperatur in Ordnung? Welche Hygienevorschriften müssen bei der Lagerung und beim Umschlag eingehalten werden? Auch die Bereiche Verpackungsmaterial und Verwaltung erfordern zusätzliche Aufmerksamkeit. Und genau das macht die Arbeit abwechslungsreich und spannend.

Über welche Qualitäten soll aus der Sicht von HSF Logistics ein guter Kraftfahrer verfügen? Hier haben wir alle neun Qualitäten, der Reihe nach aufgelistet:

  1. Die Fähigkeit zu antizipieren. Auf jeden Fall die wichtigste Qualität: vorausschauendes Fahren im immer dichter werdenden Verkehr. Antizipieren heißt aber auch: agieren statt reagieren. Ein Beispiel: Was ist zu tun, wenn die Fracht eine abweichende Temperatur aufweist? Diese Tatsache nur zu registrieren, reicht nicht aus, Sie müssen etwas unternehmen. Was genau, das lernen Sie bei uns.
  2. Flexibilität. Heute sind Sie den ganzen Tag unterwegs, morgen brechen Sie zu einer Dreitagestour auf; das Leben als Berufskraftfahrer erfordert Flexibilität. Vor allem, weil wir in ganz Europa fahren und es überall immer mal wieder etwas anders läuft. Die Flexibilität kommt allerdings von beiden Seiten. Möchten Sie am Mittwoch zu Hause bei Ihren Kindern sein oder am Freitag früher Feierabend machen, dann werden wir uns dafür einsetzen, Ihnen dies auch zu ermöglichen.
  3. Eine gute körperliche Verfassung. Bei HSF wird eine hohe Leistungsbereitschaft verlangt, jeder packt nach Kräften an, und zwar im Team. Sie fahren mit Hängefracht, was beim Be- und Entladen viel Kraft erfordert. Wenn Sie fit sind, ist das auf jeden Fall von Vorteil.
  4. Nicht prinzipiell gegen Fleisch zu sein. Der Deutlichkeit halber: Was Sie bei uns transportieren, können Sie auch essen. Viele Kunden sind Schlachtbetriebe und das Transportgut ist gekühltes oder tiefgefrorenes Fleisch. Wenn Sie überzeugter Vegetarier sind, sind wir wahrscheinlich nicht Ihr idealer Arbeitgeber. Aber – gut zu wissen: Man kann sich an alles gewöhnen, auch an den Lebensmitteltransport.
  5. Engagement. Bei HSF Logistics herrscht, trotz der Unternehmensgröße, noch ein echter Teamgeist. Und den fördern wir. Wir hören beispielsweise wirklich auf unsere Kraftfahrer, denn durch ihre wertvollen Informationen können wir unsere Dienstleistungen verbessern. Darum: Haben Sie einen Verbesserungsvorschlag? Sprechen Sie uns an.
  6. Kundenorientierung. Der Kunde ist König, auf jeden Fall bei HSF Logistics. ‚Geht nicht‘ gibt’s nicht. Als Kraftfahrer haben Sie Kundenkontakt und sind das wertvollste Glied in der Kette. Welche Frage auch gestellt wird, denken Sie stets lösungsorientiert: Wie können wir dem Kunden helfen?
  7. Lerneifer. Als Kraftfahrer arbeiten Sie mit Technik aller Art, beispielsweise mit einem Bordcomputer. Sind Sie bereit, den Umgang damit zu erlernen? Um gute Arbeit leisten zu können, absolvieren Sie eine interne Weiterbildung, werden Sie von unsere Mentorfahrern begleitet, kennen Sie die internationalen Richtlinien für Lebensmittelhygiene, nehmen Sie an unserem jährlichen Auffrischungstraining und Schulungen gemäß Schlüsselzahl 95 teil. So entwickeln Sie sich zu einem guten Kraftfahrer.
  8. Verantwortungsgefühl. Sie gehen mit den modernsten, mit den neuesten Features ausgestatteten Lkw auf Tour. Einerseits, um schnell beim Kunden zu sein, andererseits, um möglichst komfortabel zu reisen. Dass Sie diesen Komfort zu schätzen wissen, zeigen Sie, indem Sie ordentlich und pfleglich mit dem Fahrzeug umgehen, verantwortungsvoll fahren und nicht in der Fahrerkabine rauchen.
  9. Umweltbewusstsein. Durch vorausschauendes und verantwortungsvolles Fahren verbrauchen Sie weniger Kraftstoff. Dies ist heutzutage ein wichtiges Thema, zu dem Sie umfassend geschult werden. Auch wenn wir nur 1 % weniger Kraftstoff verbrauchen, erzielen wir zusätzlich zu großen finanziellen Einsparungen auch eine wesentlich geringere Umweltbelastung.

Haben Sie Interesse an der Ausbildung zu einem guten Berufskraftfahrer, der für die harte Arbeit auch gut entlohnt wird? Dies alles in einem gut organisierten Unternehmen, in dem Teamarbeit großgeschrieben wird und die Fluktuationsrate extrem gering ist? An unseren Standorten Nimwegen und Winterswijk bieten wir Ihnen dazu viele Möglichkeiten. Schauen Sie noch heute auf www.JobsbeiHSF.de

Autor: Josta Hoenink, HR-Manager HSF Logistics